Bibelabend

Bisher wurden im Brief des Paulus an die Römer, Kapitel 1, Verse 1 bis 18 miteinander betrachtet. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

An den Bibelabenden an den Sonntagen vom 30. Oktober, 20. November und 11. Dezember (jeweils um 20 Uhr im Pfarrhaus) soll die Möglichkeit bestehen, anders als im Gottesdienst nicht die Predigt des Pfarrers zu hören, sondern gemeinsam zu lesen, was in der Bibel geschrieben steht und darüber nachzudenken und zu reden, was wir wie verstehen oder auch nicht verstehen.

Wir lesen gemeinsam im Brief des Apostel Paulus an die Gemeinde in Rom, davon Martin Luther sagt: „Diese Epistel ist das rechte Hauptstück des Neuen Testaments und das allerlauterste Evangelium, welche wohl würdig und wert ist dass sie ein Christenmensch nicht allein von Wort zu Wort auswendig weiss, sondern täglich damit umgeht wie mit täglichem Brot der Seelen. Denn sie kann nie zu viel und zu sehr gelesen oder betrachtet werden und je mehr sie gehandelt wird desto köstlicher wird sie und besser schmeckt sie.“

Dazu braucht es keinerlei Vorkenntnisse und auch keine besondere Vorbereitung. Einzig Interesse am Buch der Bücher. Wer eine Bibel hat, soll diese bitte mitbringen.

Bisher wurden im Brief des Paulus an die Römer, Kapitel 1, Verse 1 bis 18 miteinander betrachtet. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.